Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Studierende und Studieninteressierte können sich bei allen allgemeinen Fragen zum Studiengang und den Studieninhalten an die Studienfachberatung wenden. Informationen zum Bewerbungsprozess bei der Fakultät und Ansprechpartner finden Sie hier.


 

Sollten Sie darüber hinaus noch spezielle Fragen haben, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung - 

Bei Fragen zur Studiengangsentwicklung, (Forschungs-)Netzwerken, Kooperationen u.ä.:

Dr. Daniel Schneider
daniel.schneider@wiwi.uni-wuppertal.de



Bei Fragen zum Pflichtmodul Betriebswirtschaftliche Aspekte des Sustainability Management und zum Wahlpflichtmodul Risikocontrolling sowie den zugehörigen Seminaren:

Christian Danisch
Danisch{at}wiwi.uni-wuppertal.de



Bei Fragen zum Pflichtmodul International Corporate Governance sowie den zugehörigen Seminaren:

Samed Krüger
Krueger{at}wiwi.uni-wuppertal.de 


 

Bei Fragen zum Pflichtmodul Sustainable Transition Management sowie den zugehörigen Seminaren:

Aileen Reichmann
Reichmann@wiwi.uni-wuppertal.de  

Aktuelles

  • Stellenausschreibung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
    die Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und... [mehr]
  • Stellenausschreibung Landkreis Grafschaft Bentheim
    Planungsgesellschaft Grafschaft Bentheim mbH (PGB) sucht Projektmitarbeiter (m/w/d) für das Projekt... [mehr]
  • Eventtipp: Climathon Ruhr 2019 mit dem Thema "Circular Economy"
    Climathon Ruhr 2019 mit dem Thema "Circular Economy" Der Klimaschutz Hackathon findet dieses Jahr... [mehr]
  • Eventtipp: Climathon Wuppertal 2019
    24-Stunden Ideenmarathon zur Entwicklung innovativer Lösungen zu lokalen Herausforderungen des... [mehr]
  • Einladung zur Schmalenbach-Tagung 2019
    Liebe Studierende, am 11.04.2019 findet in Köln die Schmalenbach-Tagung 2019 mit dem Thema „Von der... [mehr]
zum Archiv ->

Eventtipp: Climathon Wuppertal 2019

24-Stunden Ideenmarathon zur Entwicklung innovativer Lösungen zu lokalen Herausforderungen des Klimawandels.

Was können Städte tun, um den Klimawandel aufzuhalten? Wie entstehen innovative Klimaschutzideen für die Stadt? Beim weltweiten Klimaschutz-Hackathon „Climathon” sind alle eingeladen, in 24 Stunden innovative und lokale Lösungen zu Herausforderungen des Klimawandels zu entwickeln. Egal ob in Zürich, Hongkong oder Wuppertal: Der Climathon bietet in mehr als 100 Städten auf sechs Kontinenten allen die Möglichkeit, gleichzeitig für einen Tag Teil einer globalen Bewegung für den Klimaschutz zu werden.

Studierende, Unternehmerinnen und Unternehmer, Bürgerinnen und Bürger, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie politische Entscheidungsträgerinnen und -träger sind am Freitag, 25. Oktober 2019 eingeladen, in 24 Stunden innovative Ideen zu lokalen Klimafragen zu erarbeiten. Der Climathon in Wuppertal wird organisiert von der Neuen Effizienz, dem UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management der Bergischen Universität Wuppertal, dem Wuppertal Institut sowie Climate KIC und findet im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal am Arrenberg statt.
Der Climathon befindet sich nun in seinem fünften Jahr und ist in dieser Zeit enorm gewachsen: Gestartet im Jahr 2015 mit 20 teilnehmenden Städten, nahmen 113 Städte im Jahr 2018 aus sechs Kontinenten teil.

Die Teilnehmenden versammeln sich dabei für 24 Stunden, um sich gemeinsam mit einem inspirierenden Team in einem klimarelevanten Problemlösungsworkshop zu engagieren. Städte, Innovatoren und Unternehmen auf der ganzen Welt setzen sich aktiv für den Klimaschutz ein, um zukunftsweisende Lösungen für lokale Klimawandelprobleme zu schaffen. Menschen auf der ganzen Welt verfolgen den Climathon dabei live über die sozialen Medien. Durch Live-Schaltungen zu anderen Climathon-Veranstaltungen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Teil einer globalen Community, die Lösungen für die Herausforderungen von Städten im Zuge des Klimawandels suchen.

Unterstützt von EIT Climate-KIC, eine EU-Initiative für Innovationen gegen den Klimawandel, die vom Europäischen Institut für Innovation und Technologie gegründet wurde, ist die globale Bewegung auf eine rasch wachsende Zahl lokaler Veranstalter und Partner wie Start-up-Inkubatoren, Universitäten, Verbände und lokale Unternehmen angewiesen.

Ansprechpartnerin ist Swanhild Klink, Projektleiterin der Neuen Effizienz (klink{at}neue-effizienz.de, Tel.-Nr.: 0202 / 96 35 06-62). Im nachfolgenden Link sind weitere Informationen zur Veranstaltung zu finden.

https://www.neue-effizienz.de/aktuelles/aktuell/?date=climathon-2019-in-wuppertal